press release only in german

8. November 2005, 19 Uhr

Der Auftritt 1996 | Video | Farbe | Ton | 39 min

Regie: Harun Farocki, Kamera: Ingo Kratisch, Rosa Mercedes, Harun Farocki Produktion: Harun Farocki Filmproduktion für 3-sat Der Auftritt zeigt eine Werbeagentur im Moment ihres Werbens für das eigene Produkt und gibt damit ein Theaterstück wieder, da die Arbeit der Werber mit der Inszenierung dieser Arbeit in eins geht. Bei der Inszenierung der Präsentation werden nicht nur die Mittel erörtert, sondern auch die Mittel zur Darstellung der Werbemittel. (H.F.)

Die Bewerbung 1997 | Video | Farbe | Ton | 58 min

Regie: Harun Farocki, Kamera: Ingo Kratisch, Bernd Löhr Produktion: Harun Farocki Filmproduktion Schulabgänger, Studierte, Umgeschulte, Langzeitarbeitslose, ehemalige Drogenabhängige und Mittelmanager, sie alle sollen lernen, sich selbst anzubieten und zu veräußern, wofür es den Begriff »Self-Management« gibt. Im Bewerbungsgespräch soll der ganze Mensch erscheinen, nicht nur seine messbare Eignung, die auf Papieren vorausgeschickt wird. Es war Kafka, der die Aufnahme in ein Arbeitsverhältnis wie den Eintritt in Gottes Reich darstellte, und auch, dass der Weg zu dem einen wie dem anderen ungewiss ist. (H.F.)

9. November 2005, 19 Uhr

Nicht ohne Risiko 2004 |Video | Farbe | Ton | 50 min

Regie: Harun Farocki, Kamera: Ingo Kratisch Produktion: Harun Farocki Filmproduktion mit WDR Was Venture Capital, kurz VC, deutsch Risiko-Kapital ist, wird im Film selbst erklärt. Banken geben Geld nur gegen Sicherheiten. Wer die nicht hat, muss sich an VC-Gesellschaften wenden, und zahlt dafür 40% Zinsen. Wir hatten bei verschiedensten Firmen Aufnahmen gemacht, bei VC-Gesellschaften, die Projekte diskutieren, bei Unternehmern, die eine Idee in Form bringen wollen, bei Beratern, die die Präsentation einüben. Dann aber beschränkten wir uns auf eine einzige Verhandlung an nur zwei Tagen. (H.F.)

Die Schöpfer der Einkaufswelten 2001 | Video | s/w u. Farbe | Ton | 70 min

Regie: Harun Farocki, Kamera: Ingo Kratisch, Rosa Mercedes, Harun Farocki Produktion: Harun Farocki Filmproduktion mit SWR, NRD, WDR Einkaufen ist ein alltagskultureller Akt, selbstverständlich, unvermeidlich. Jedem ist diese Erfahrung geläufig und das Erscheinungsbild der Malls gegenwärtig. Diese Selbstverständlichkeit ist das Ergebnis eines hochkomplexen Vorgangs. Es gibt Berater-Firmen, Relaunch-Analytiker und Labors, in denen untersucht wird, wohin der Blick des Kunden fällt oder wie ein »spontaner« Kaufakt verursacht werden kann. (Antje Ehmann)

Pressetext

only in german

Harun Farocki: Filme zu Arbeit und Wirtschaft
8. und 9. November 2005