press release only in german

20. September 18 Uhr - Eröffnung 19 Uhr - Menuett - Choreografisches Musikprojekt organisiert von Unikum 21. September 17 Uhr - Ricardo Basbaum im Gespräch mit Sabeth Buchmann, Kunsttheoretikerin, Berlin/Wien

Ricardo Basbaum, 1961 in São Paulo, Brasilien geboren, lebt heute in Rio de Janeiro, wo er Assistenz-Professor an der Kunstfakultät der Staatlichen Universität und auch als Künstler, Autor, Kritiker und Kurator tätig ist.

Der Künstler, 2007 auch Teilnehmer der documenta 12, entwickelt für den Kunstraum Lakeside eine ortsbezogene Arbeit zum Verhältnis von Mobilität, Grenzen und Überwachung in der gegenwärtigen Kontrollgesellschaft. Ricardo Basbaum bezieht sich mit seiner Intervention unter anderem auf “Mobilität" als zentrales Thema der technologischen Forschung im Park. Basbaums Arbeiten, die an techno-humanen Interaktionen interessiert sind, beziehen Mensch und Umgebung mit ein, die Betrachtenden werden verführt, als Teil seiner Installationen zu agieren.

only in german

Ricardo Basbaum
la société du spectacle (&NBP)