highlights specials idee kontakt impressum info

schnellsuche
terminsuche
termine
nächste 30 tage
biennalen
festivals
messen
künstler / kuratoren
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
kunststätten
alle länder
deutschland
Österreich
schweiz
akademien
biennalen
festivals
galerien
institutionen
kunstvereine
messen
museen+hallen
projekte
google


© kunstaspekte
internationale kunstinformationen

termine-archiv

actionbutton


14.05.03-31.08.03

Hamburger Bahnhof
Nationalgalerie Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart
Invalidenstr. 50-51
10557 Berlin
Deutschland
fon (+49 30) 39 78 34-11
hbf@smb.spk-berlin.de
homepage


actionbutton
Neuerwerbungen zur Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland 2000-2002

Sammlung der Bundesrepublik Deutschland
Kurator: Veit Loers

mit Sonja Alhäuser, Kai Althoff, Heike Baranowsky, Ralf Berger, Joseph Beuys, John Bock, Cosima von Bonin, Björn Dahlem, Tacita Dean, Hans-Peter Feldmann, Lutz Fezer, Günther Förg, Sebastian Hammwöhner, Georg Herold, Andreas Hofer, Jörg Immendorff, Christian Jankowski, Stephan Jung, Katia Kelm, Stefan Kern, Martin Kippenberger, Michel Majerus, Jonathan Meese, Albert Oehlen, Markus Oehlen, Henrik Olesen, Manfred Pernice, Daniel Pflumm, Peter Piller, Peter Pommerer, Heimrad Prem, Tobias Rehberger, Daniel Roth, Heiner Schilling, Gregor Schneider, Florian Slotawa, Thomas Struth, STURM , Vincent Tavenne, Rirkrit Tiravanija, Wawrzyniec Tokarski, Paloma Varga Weisz, Sandra Voets, Gabriel Vormstein, Corinne Wasmuht, Katharina Wulff, Amelie von Wulffen, HP Zimmer, Thomas Zipp

Stationen:
14.05.03 - 31.08.03 Hamburger Bahnhof, Berlin
17.09.04 - 16.11.04 Russian Museum, St. Petersburg / Marmorpalast


Neuerwerbungen zur Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland 2000-2002
Seit 1970 - durch Anregung des Malers Georg Meistermann und politische Durchsetzung Willy Brandts - wird die Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland aufgebaut um deren Entwicklung seit Gründung der Bundesrepublik nachzuvollziehen. Bereits 1981, 1989 und 1995 wurden einzelne Werke der Sammlung öffentlich gezeigt.

Die Ausstellung "actionbutton" ist nun die vierte Präsentation der Sammlung, die sich auf die Neuerwerbungen der Jahre 2000 bis 2002 konzentriert. In dieser Zeit empfahl der Kurator, Dr. Veit Loers, Direktor des Museums Abteiberg in Mönchengladbach, 90 Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Skulptur/Installation, Zeichnung, Fotografie und Medienkunst zum Ankauf. Der Fokus liegt auf künstlerischen Positionen der 80er und 90er Jahre (u.a. Günther Förg, Isa Genzken, Andreas Hofer, Martin Kippenberger) sowie auf der jungen Gegenwartskunst (u.a. Kai Althoff, Cosima von Bonin, Jonathan Meese, Wolfgang Tillmans, Wawrzyniec Tokarski). Vereinzelt sind auch avantgardistische Positionen der frühen siebziger Jahre vertreten (Joseph Beuys, Jörg Immendorff, HP Zimmer). Die Ausstellung zeigt eine pointierte, zur Kontroverse bereite Auswahl von Werken deutscher oder in Deutschland lebender Künstlerinnen und Künstler.

2003 war die Ausstellung im Hamburger Bahnhof in Berlin zu sehen. Die Kulturstiftung des Bundes ermöglicht jetzt die Weitergabe der Ausstellung nach St. Petersburg.
"Actionbutton" ist eine Ausstellung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in Kooperation mit der Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin und der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, Bonn.
Pressetext Kulturstiftung des Bundes