highlights specials idee kontakt impressum info

schnellsuche
terminsuche
termine
nächste 30 tage
biennalen
festivals
messen
künstler / kuratoren
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
kunststätten
alle länder
deutschland
Österreich
schweiz
akademien
biennalen
festivals
galerien
institutionen
kunstvereine
messen
museen+hallen
projekte
google


© kunstaspekte
internationale kunstinformationen

termine-archiv

ikob-Kunstpreis / Ostbelgischer Kunstpreis


13.11.05-08.01.06

IKOB, Eupen
Rotenberg 12 B
B-4700 Eupen
Belgien
fon 0032 87 56 01 10
info@ikob.be
homepage


ikob-Kunstpreis 2005 und 2.Ostbelgischer Kunstpreis

Stefanie Klingemann, Preisträgerin des ikob-Kunstpreises 2005
Romain Van Wissen, Preisträger des 2.Ostbelgischen Kunstpreises 2005

Nominierte: Klaus Büssing, Sen Chung, Manuela / Michael Fersen / Weissköppel, Patrick Guns, Karin Missy Paule, Marlene Haring, In Sook Kim, Stefanie Klingemann, Annick Lizein, Tamara Lorenz, Sylvie Macias Diaz, Andrea Ostermeyer, David Ostrowski, Izvor Pende, Kai Richter, Lars Rosenbohm, Thorsten Schneider, Tanya Vogelzang, Jongsuk Yoon


Der ikob-Kunstpreis 2005 versteht sich als ein internationaler Kunstpreis für junge bildende Künstler(innen) bis 45 Jahre und wurde zum ersten Male ausgeschrieben. Der Preis wird von ethias Versicherung gestiftet und ist mit 5.000 EUR dotiert.

Unter mehr als 500 Bewerbern aus ganz Europa wählte die international besetzte Jury, unter Vorsitz von Jan Hoet, die nominierten Bewerber(innen) für den Preis und die Gruppenausstellung. Auf der Vernissage proklamiert der Präsident der Jury den Laureaten, dem zu einem späteren Zeitpunkt eine Einzelausstellung gewidmet wird.

Neben seiner regelmäßigen Ausstellungstätigkeit und dem Aufbau einer Sammlung, möchte das ikob diese neue Initiative als einen weiteren Schritt zur Verbreitung und zum Austausch der zeitgenössischen Kunst nutzen. Und dies speziell innerhalb eines Grenzraumes zwischen germanisch und romanisch geprägten Kulturen. Natürlich gilt es gerade heute junge Künstler(innen), die außerhalb der Norm eine besondere Qualität erreichen, zu unterstützen und zu fördern, um ihnen somit zu überregionaler und internationaler Anerkennung und Ausstrahlung zu verhelfen.

Gewinnerin: Stefanie Klingemann
Nominierte: Klaus Büssing, Sen Chung, Manuela/Michael Fersen/Weissköppel, Patrick Guns, Karin Missy Paule, Marlene Haring, Kim In Sook, Stefanie Klingemann, Annick Lizein, Tamara Lorenz, Sylvie Macias Diaz, Andrea Ostermeyer, David Ostrowski, Izvor Pende, Kai Richter, Lars Rosenbohm, Thorsten Schneider, Tanya Vogelzang, Jongsuk Yoon

Der 2. Ostbelgische Kunstpreis 2005 (die erste Verleihung fand 2001 statt) mit 2.500 EUR dotiert und offen für alle Künstler(innen) - ohne Altersbegrenzung - der Deutschsprachigen Gemeinschaft und der angrenzenden Gemeinden, wurde in den Internationalen Kunstpreis eingebunden, um den hiesigen Kunstschaffenden zu besseren Kontakten und einer breiteren Anerkennung zu verhelfen.
Frau Odette Noël, Mitgründerin des ikob vor 12 Jahren, stiftet diesen Preis im Sinne einer besonderen regionalen Kunstförderung innerhalb eines internationalen Kontextes.

Für beide Wettbewerbe war eine breite Fächerung der Ausdrucksformen Bildender Kunst vorgesehen, mit Ausnahme der Videokunst. Die Jury hat sich zweimal versammelt: erst zur dokumentarischen Auswahl der nominierten Bewerber(innen) und dann anhand eingereichter Arbeiten zur Bestimmung der Preisträger.

Gewinner: Romain Van Wissen
Nominierte: Jean-Pierre Bredo, Ralph Cüpper, Willi Filz, Tanja Mosblech, Romain Van Wissen

Pressetext