highlights specials idee kontakt impressum info

schnellsuche
terminsuche
termine
nächste 30 tage
biennalen
festivals
messen
künstler / kuratoren
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
kunststätten
alle länder
deutschland
Österreich
schweiz
akademien
biennalen
festivals
galerien
institutionen
kunstvereine
messen
museen+hallen
projekte
google


© kunstaspekte
internationale kunstinformationen

termine-archiv

Swiss Made 1


03.03.07-24.06.07

Kunstmuseum Wolfsburg
Hollerplatz 1
38440 Wolfsburg
Deutschland
fon (05361) 26690
info@kunstmuseum-wolfsburg.de
homepage


Swiss Made 1: Präzision und Wahnsinn
Positionen der Schweizer Kunst von Hodler bis Hirschhorn.

KünstlerInnen im Dialog:
Max Bill, John Armleder, Richard Paul Lohse, Hannah Villiger, Ferdinand Hodler, Urs Lüthi, Beat Streuli, Alberto Giacometti, Markus Raetz, Helmut Federle, Louis Soutter, Adolf Wölfli, Martin Disler, Paul Klee, Silvia Bächli, Robert Müller, Roman Signer, Albert Anker, Dieter Roth, Arnold Odermatt, Eric Hattan, Robert Zünd, Jörg Lenzlinger / Rudolf Steiner, Alexandre Calame, Balthasar Burkhard, Cecile Wick, Ferdinand Hodler, Pipilotti Rist, Christoph Draeger, Ingeborg Lüscher, Ben Vautier, Christoph Büchel


Pressetext:

Die zweiteilige Ausstellung zeichnet maßgebliche Positionen der Schweizer Kunst seit 1850 nach und verfolgt deren Entwicklung bis heute. In zwölf thematischen Gegenüberstellungen treten Schweizer Gegenwartskünstler in einen fiktiven Dialog mit den großen Alten der helvetischen Kunstgeschichte, beispielsweise Markus Raetz mit Alberto Giacometti, Silvia Bächli mit Paul Klee, Fischli/Weiss mit Albert Anker oder Thomas Hirschhorn mit Ferdinand Hodler. Im zweiten Teil der Ausstellung wechselt der jüngere Dialogpartner, der ältere verbleibt an Ort und Stelle. Es entstehen spannungsvolle Gespräche über Enge und Weite, über den Alltag im Schweizer Bundesstaat, über Kunst, ihre Bedingungen und natürlich über die Berge.

Diese Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft S. E., des Schweizerischen Botschafters in Berlin, Dr. Christian Blickenstorfer und wird von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung, unterstützt.

Max Bill - John Armleder, Richard Paul Lohse - Hannah Villinger, Ferdinand Hodler - Urs Lüthi - Beat Streuli, Alberto Giacometti - Markus Raetz, Ferdinand Hodler - Helmut Federle, Louis Soutter - Adolf Wölfli - Martin Disler, Paul Klee - Silvia Bächli, Robert Müller - Roman Signer, Albert Anker - Dieter Roth - Arnold Odermatt - Eric Hattan, Robert Zünd - Steiner & Lenzinger, Alexandre Calame - Balthasar Burkhard - Cecile Wick, Ferdinand Hodler - Pipilotti Rist - Christoph Draeger - Ingeborg Lüscher, Ben Vautier - Christoph Büchel