highlights specials idee kontakt impressum info

schnellsuche
terminsuche
termine
nächste 30 tage
biennalen
festivals
messen
künstler / kuratoren
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
kunststätten
alle länder
deutschland
Österreich
schweiz
akademien
biennalen
festivals
galerien
institutionen
kunstvereine
messen
museen+hallen
projekte
google


© kunstaspekte
internationale kunstinformationen

termine-archiv

p0es1s. Digitale Poesie


13.02.04-04.04.04

Kunstbibliothek Berlin
Kunstbibliothek - Kulturforum Potsdamer Platz
Staatliche Museen zu Berlin
Matthäikirchplatz 6
10785 Berlin
Deutschland
fon 030 - 2662029
kb@smb.spk-berlin.de
homepage


p0es1s. Digitale Poesie
Kuratoren: Friedrich W. Block, Benjamin Meyer-Krahmer

mit Jean Pierre Balpe, Giselle Beiguelman, Simon Biggs, Philippe Bootz, Christophe Bruno / Jimpunk, John Cayley / Giles Perring, Johannes Auer, Reinhard Döhl, Sylvia Egger, Oliver Gassner, Martina Kieninger, Beat Suter, Dragan Espenschied / Alvar Freude, Frank Fietzek, Ulrike Gabriel / Oskar Pastior, Loss Pequeño Glazier, Young-Hae Chang HEAVY INDUSTRIES, Jaromil, Jodi, Aya Karpinska, Mez, Andreas Müller-Pohle, Jörg Piringer, Daniela Alina Plewe, Jim Rosenberg, Stefan Schemat / Heiko Idensen, Bill Seaman, Romy Achituv / Camille Utterback, Andre Vallias, Marek Walczak / Martin Wattenberg, Uli Winters / Frank Fietzek ...

Veranstalter: literaturWERKstatt berlin
Ort: Kulturforum Potsdamer Platz, Sonderausstellungshallen, Kunstbibliothek
Eingang Matthäikirchplatz
p0es1s - homepage



Die Ausstellung präsentiert und reflektiert den Gebrauch von Sprachen in Computern und digitalen Netzwerken: Hybrid-Texte zwischen Schrift, Bild, Klang und ihren Programmierungen und Codierungen. Digitale Poesie meint schöpferische, experimentelle, spielerische und kritische Sprachkunst mit den Mitteln von Interaktivität, Multimedia, Animation, Programmierung und Netzkommunikation. Es handelt sich um eine Poesie, die zudem nur durch das Mitwirken der Ausstellungsbesucher zustande kommt.
Die Ausstellung wurde von Friedrich W. Block in Zusammenarbeit mit Benjamin Meyer-Krahmer kuratiert. Das Szenographenteam chezweitz realisiert das visuelle und räumliche Erscheinungsbild für p0es1s. Digitale Poesie.
Pressetext