highlights specials idee kontakt impressum info

schnellsuche
terminsuche
termine
nächste 30 tage
biennalen
festivals
messen
künstler / kuratoren
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
kunststätten
alle länder
deutschland
Österreich
schweiz
akademien
biennalen
festivals
galerien
institutionen
kunstvereine
messen
museen+hallen
projekte
google


© kunstaspekte
internationale kunstinformationen

termine-archiv

From Trash to Treasure


05.11.11-05.02.12

Kunsthalle Kiel
Kunsthalle zu Kiel - Christian Albrechts Universität
Schleswig-Holsteinischer Kunstverein
Düsternbrooker Weg 1
24105 Kiel
Deutschland
buero@kunsthalle.uni-kiel.de
homepage


From Trash to Treasure
Vom Wert des Wertlosen in der Kunst
Kuratorin: Anette Hüsch

Künstler: Arman , Catherine Bertola, Joseph Beuys, Karsten Bott, George Brecht, Jürgen Brodwolf, Pavel Büchler, Peter Buggenhout,  Christo , Tony Cragg, Jürgen Drescher, Marcel Duchamp, Sylvie Fleury, Gilbert & George, Natascha Sadr Haghighian, Tina Hauser, Jan Henderikse, Robert Jacobsen, Ray Johnson, Asger Jorn, Arthur Köpcke, Svetlana & Igor Kopystiansky, Korpys / Löffler, Alicja Kwade, Urs Lüthi, Gordon Matta-Clark, Olaf Metzel, Robert Morris, Bruno Mouron und Pascal Rostain, Wilhelm Mundt, Vik Muniz, Raffael Rheinsberg, Gerd Rohling, Mimmo Rotella, Dieter Roth, Karin Sander, HA Schult, Kurt Schwitters, Daniel Spoerri, Johan Strandahl, Philip Topolovac, Jacques Villegle, Wolf Vostell, Robert Watts, Diet Wiegman, Markus Zimmermann.


Pressetext:

Am Umgang mit dem Abfall lässt sich der Stand einer Zivilisation ablesen, so eine These Jean Jacques Lacans. Wir sind sozusagen, was wir wegschmeißen.

Die Abwertung eines Objektes, eines Themas oder einer Situation als Müll ist eine tradierte, in alle gesellschaftlichen Bereiche hineingreifende Strategie, die auch Teil unserer gegenwärtigen Alltagskultur ist: Im Zuge der letzten Finanzkrise wurde viel von Schrott-Papieren gesprochen, es ist von Müll-Teppichen auf den Meeren, von Weltraumschrott und Trash-Kultur die Rede. Dabei rücken zunehmend Recycling, Umwertung und Umnutzung dieser Hinterlassenschaften in den Fokus.

Die Ausstellung From Trash to Treasure. Vom Wert des Wertlosen in der Kunst zeigt eine Auswahl jener künstlerischen Strategien vom frühen 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart, die sich mit dem politisch, wirtschaftlich und kulturell gleichermaßen brisanten Thema des Abfalls, seiner Definition, seinem Potential und seiner Verwertung auseinandersetzen.

Mit: Arman, Catherine Bertola, Joseph Beuys, Karsten Bott, George Brecht, Jürgen Brodwolf, Pavel Büchler, Peter Buggenhout, Christo, Tony Cragg, Jürgen Drescher, Marcel Duchamp, Sylvie Fleury, Gilbert & George, Natascha Sadr Haghighian, Tina Hauser, Jan Henderikse, Robert Jacobsen, Ray Johnson, Asger Jorn, Arthur Køpcke, Igor und Svetlana Kopystiansky, Korpys/Löffler, Alicja Kwade, Urs Lüthi, Gordon Matta Clark, Olaf Metzel, Robert Morris, Bruno Mouron & Pascal Rostain, Wilhelm Mundt, Vik Muniz, Raffael Rheinsberg, Gerd Rohling, Mimmo Rotella, Dieter Roth, Karin Sander, HA Schult, Kurt Schwitters, Daniel Spoerri, Johan Strandahl, Philip Topolovac, Jacques de la Villeglé, Wolf Vostell, Robert Watts, Diet Wiegman, Markus Zimmermann