press release only in german

Mit „Onomatopoeia“ präsentiert der Kunstverein Hannover die neuesten Arbeiten des schottischen Künstlers Charles Avery (*1973), der bereits mehrfach auf der Biennale von Venedig vertreten war. Die rund 40 Arbeiten der Einzelpräsentation, die nicht nur Charles Averys Debut in Deutschland, sondern auch seine bislang umfangreichste Ausstellung überhaupt ist, lassen den Betrachter wie in einer Reportage eintauchen in das geschäftige Treiben von Onomatopoeia, der Hauptstadt seiner fiktiven Inselwelt, deren Name „Lautmalerei“ bedeutet und in der Objektivität als Geistesschwäche gilt.

Charles Avery
Onomatopoeia