press release only in german

Das Schweizer Künstlerduo Peter Fischli ( 1952 in Zürich) und David Weiss ( 1946 in Zürich) arbeitet seit 1979 zusammen und bedient sich bei seinen Arbeiten einer großen Bandbreite aller künstlerischen Ausdrucksformen. In der Münchner Ausstellung werden knapp 50 Skulpturen, Installationen, Fotografien und Filme aus den letzten 25 Jahren zu sehen sein. Ihr bekanntester Film „Der Lauf der Dinge“, 1986/87, steht beispielhaft und eindrucksvoll für die subtil-humorvolle Einbindung alltäglicher Gegenstände in ihren künstlerischen Arbeitsprozess. Es sind scheinbare Belanglosigkeiten und philosophische Grundfragen des menschlichen Daseins, die sie zu ihren ironisch-durchtriebenen Arbeiten inspirieren. Schon in ihrem ersten gemeinsamen Werk, dem Fotozyklus „Wurstserie“, 1980, scheint dieser Weg vorgezeichnet zu sein. Würste und Wurstscheiben werden in den abenteuerlichsten Kulissen zu Akteuren an filmreifen Sets. In ihrer Installation „Fragenprojektion“, 1981–2002, konfrontieren sie den Betrachter mit alltagspoetischen Fragen, wie z. B. „Findet mich das Glück?“ Exemplarisch beleuchtet die Sammlung Goetz in Katalog und Ausstellung das Werk der beiden Künstler von 1979 bis heute.

only in german

Peter Fischli / David Weiss
Fischli / Weiss