press release only in german

Die Videoarbeiten von Tony Labat sind provokant erzählerische Bruchstücke im kulturellen Umfeld von Verlust und Heimatlosigkeit. Er zeigt Auseinandersetzungen und Ausgrenzungen von seiner Position als “outsider” und zerpflückt das Gesetz der Massenmedien und deren Unterstützung kultureller Mythologien. Seine Arbeiten zeichnen sich sowohl durch einschneidende Sozialkritik als auch ironischen Witz aus. (3.9.-22-10.2010)

Tony Labat 1951 in Havana, Cuba geboren 1966 Emigration in die USA 1980 Master's Degree/Fine Arts/ San Francisco Art Inst. seit 1985 Lehrtätigkeit/San Francisco Art Institute 2009 Professur für Neue Medien/San Francisco Art Inst.

Tony Labat
vigilant states/ selected video works 1977-2010