highlights specials idee kontakt impressum info

schnellsuche
terminsuche
termine
nächste 30 tage
biennalen
festivals
messen
künstler / kuratoren
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
kunststätten
alle länder
deutschland
Österreich
schweiz
akademien
biennalen
festivals
galerien
institutionen
kunstvereine
messen
museen+hallen
projekte
google


© kunstaspekte
internationale kunstinformationen

termine

highlights

Lucio Fontana - Retrospective
25.04.14-24.08.14
Musée d´Art Moderne de la Ville de Paris

The Musée d’Art moderne de la Ville de Paris presents a major Lucio Fontana (1899-1968) retrospective. Considered one of the greatest visionaries of the 20th century, his work deeply influenced several generations of artists, from Yves Klein to the present. For the first time in France since 1987, more than 200 sculptures, paintings, ceramics and installations provide an overall view of his atypical path and his ever changing styles. ...
mehr dazu...
Jack Lavender. Glistening Echoes of a Slow Walk Home
19.04.14-31.05.14
Mihai Nicodim Gallery, Los Angeles

For his exhibition at Nicodim, Jack Lavender has created a large series of sculptural work utilizing a distinct method of object-classification characteristic to the artist’s greater practice. Wall-based, hanging and freestanding, Lavender’s work draws both from low-Pop culture and the natural world, the details of his materials wavering fastidiously between cult and the occult. Large glass units are filled with consciously compiled debris; both organic and manufactured, the materials fester within their vitrines, only disrupted by the artist’s intervening shots of hyper-colored pigment. ...
mehr dazu...
Alibis: Sigmar Polke 1963-2010
19.04.14-03.08.14
Museum of Modern Art, New York

The Museum of Modern Art presents the first comprehensive retrospective of Sigmar Polke. Alibis: Sigmar Polke 1963–2010 is the first exhibition to encompass Polke’s work across all mediums, including painting, photography, film, drawing, prints, and sculpture. Widely regarded as one of the most influential artists of the postwar generation, Polke possessed an irreverent wit that, coupled with his exceptional grasp of the properties of his materials, pushed him to experiment freely with the conventions of art and art history. ...
mehr dazu...
ISA GENZKEN. RETROSPECTIVE
12.04.14-03.08.14
Museum of Contemporary Art, Chicago

This exhibition encompasses Isa Genzken's work produced over the past four decades, with the past decade being one of particular productivity for Genzken. During this time she has taken her interest in found objects and collage and created several bodies of work that have redefined assemblage for younger artists working today. These works range from smaller, diorama-like works to room-filling installations, incorporate photographs, kitschy souvenirs, pop culture cast-offs, cheap household products, and high-end design objects. ...
mehr dazu...
On display: Klara Hobza
10.04.14-04.05.14
basis, Frankfurt

Klara Hobza erprobt bei ihren Projekten die Grenzen des Möglichen – so hat sie sich für Diving Through Europe vorgenommen Europa tauchend von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer etappenweise zu durchqueren. Für das 2012 gestartete und auf den ersten Blick unmögliche, gar utopische Vorhaben hat die Berliner Künstlerin einen Zeitraum von 25 bis 30 Jahren angesetzt. Ausgehend von der Rheinmündung am Rotterdammer Hafen führt ihr Weg durch den Rhein bis nach Mainz, vor hier in den Main und durch den Main-Donau Kanal in die Donau, welche schlussendlich in das Schwarze Meer mündet. ...
mehr dazu...
48th ART COLOGNE 2014
10.04.14-13.04.14
ART COLOGNE Köln

Die ART COLOGNE setzt sich aus verschiedenen Sektoren zusammen, darunter der Sektor GALLERIES für etablierte Galerien, NEW CONTEMPORARIES für im 21. Jahrhundert gegründete Galerien und NEW POSITIONS für herausragende Solopräsentationen junger Künstler. Mit der Präsentation von COLLABORATIONS, einem neuen Sektor, in dem teilnehmende Galerien auf der Grundlage eines gemeinsam geplanten Projektes ihr Programm zeigen, wird die Kooperation der ART COLOGNE mit dem New Yorker Galerienverband New Art Dealers Alliance (NADA) fortgesetzt. ...
mehr dazu...
Smart New World
05.04.14-10.08.14
Kunsthalle Düsseldorf

Im Fokus der Ausstellung Smart New World steht der grundlegende, die Gesellschaft radikal verändernde Prozess der Digitalisierung – die Auflösung und Überführung analoger Informationen in digitale Codes zum Zweck ihrer Speicherung und Weiterverarbeitung. Die eingeladenen Künstlerinnen und Künstler nutzen die rasanten Entwicklungen der digitalen Technologie nicht nur als Inspiration für ihre Bildwelten, sondern reflektieren vor allem deren kulturelle, gesellschaftliche und politische Dimension. Scharfsinnig, kritisch und auch humorvoll widmen sich die unterschiedlichen Arbeiten den Möglichkeiten, Visionen und Gefahren der Digitalisierung. ...
mehr dazu...
Stein mit Vollausstattung - Einweihung
05.04.14  
Kunstverein Dortmund

Der "Stein mit Vollausstattung" ist eine partizipatorische Skulptur für die Dortmunder Innenstadt. Er besteht aus einem großen Kunstfelsen und einem Mast mit Windrad und Solarpanelen. Der gewonnene Strom wird den Passanten kostenlos zur Verfügung gestellt. Mit der Energie wird zudem ein Router betrieben, der offenes WLAN bietet. In Anlehnung an den Begriff der «Vollausstattung», der aus der Automobilbranche bekannt ist, wurde die Skulptur mit Gadgets ausgestattet, die ein Angebot an ihre Benutzer machen sollen. ...
mehr dazu...
Otto Piene
05.04.14-10.08.14
Langen Foundation, Neuss

In konsequenter Auseinandersetzung mit den Themen Licht, Bewegung und Raum hat Otto Piene in über fünf Jahrzehnten ein einzigartiges Œuvre geschaffen. Neben lichtkinetischen Arbeiten entstanden Raster- und Feuerbilder, Luft- und Lichtplastiken sowie inszenierte Sky Events. Dabei geht es dem mit modernsten Materialien und neuester Technik arbeitenden Künstler immer auch um die Verbindung von Technik und Natur, um die „Reharmonisierung des Verhältnisses zwischen Mensch und Natur“. ...
mehr dazu...
NUMBER EIGHT: STURTEVANT
04.04.14-10.08.14
JULIA STOSCHEK COLLECTION Düsseldorf

STURTEVANTs radikaler, konzeptuell rigoroser Ansatz wurde anfangs oft missdeutet. In ihrem Schaffen stand nicht die bloße Imitation eines künstlerischen Werkes im Vordergrund, sondern es ging ihr um den gedanklichen Raum, der sich dahinter öffnet und so eine kritische Diskussion über die Oberfläche, das Produkt und die Autonomie eines Kunstwerks entfacht. Es ist unmöglich, dasselbe zweimal zu tun oder zu schaffen - dies könnte als Ausgangsbeobachtung vor STURTEVANTs gesamter künstlerischer Produktion stehen. ...
mehr dazu...
Affekte
04.04.14-08.06.14
Kunstpalais Stadt Erlangen

Affekte sind ein großer Impulsgeber unserer Zeit. Sie prägen zunehmend unsere sozialen und gesellschaftspolitischen Ordnungs-, Diskurs- und Wertesysteme, sind wesentlicher Bestandteil von Kultur, Sozialität und Politik und haben eine über das Individuum hinausgehende Macht. Politik im Talkshow-Format, Emotionsjournalismus in Echtzeit, Candy- und Shit-Stürme auf den sozialen Online-Plattformen, demokratische Meinungsäußerung als Klick auf den "Like"-Button: In der affektgetriebenen Mediengesellschaft wird die rationale Analyse zur Seltenheit. ...
mehr dazu...
BETH CAMPBELL
29.03.14-31.05.14
Anne Mosseri-Marlio Galerie, Basel

The Anne Mosseri-Marlio is very pleased to present the second exhibition of Beth Campbell featuring an installation, sculptures, mobiles and works on paper. Perception, subjectivity and the beingness of objects are the core themes of the new works. The complex matrix of past and future as well as the innersubjectivity and interobjectivity of experience is evident in the drawings and reflected the repetition and form of the objects and sculptures. Questions of perception, the ability to know reality and inevietably, the ability to now one’s self is essential to Campbell whose conceptual work is expressed in various medium. ...
mehr dazu...
EAST WEST SOUTH NORTH. HANS SCHABUS
29.03.14-30.05.14
Galerie Stadtpark, Krems

Hans Schabus konfrontiert den Betrachter in „East West South North“ mit Bildern der Absenz und der Leere. Drei synchronisierte Videoprojektionen zeigen in langen Einstellungen leere Straßen und verlassene Gebäude der Kleinstadt Yeso, einer sogenannten „ghost town“ New Mexicos. Die anfängliche Ruhe der kontemplativ anmutenden Szenarien wird von der Durchfahrt eines schier endlos scheinenden Güterzuges unterbrochen, sodass die Ästhetik des Verfalls nicht länger an romantisierte Bilder des Nichtorts und der Leere denken lässt. ...
mehr dazu...
Hommage à K. O. Götz
23.03.14-17.08.14
Museum Kunst Palast, Düsseldorf

K. O. Götz ist einer der Pioniere der informellen Malerei. Während der vergangenen 60 Jahre hat er ein Werk entwickelt, das bahnbrechend und in seiner geistigen Freiheit wegweisend für mehrere Künstlergenerationen nach ihm geworden ist. Von den frühen, in Spritztechnik gefertigten und vom Surrealismus geprägten Darstellungen reicht das Spektrum der Ausstellung bis zu den klassischen, informellen und energiegeladenen Großformaten, die K. O. Götz seit Mitte der 1950er-Jahre in einer eigens entwickelten Technik malt. ... s.a.: K.O. Götz Retrospektive im Museum Küppersmühle, Duisburg.
mehr dazu...
Thomas Bayrle. All-in-One
21.03.14-11.05.14
Institut d´art contemporain - Frac Rhône Alpes, Villeurbanne

At the crossroads of Pop, Serial and Optical art, Thomas Bayrle has developed a singular visual language liaising experimentation and subversion. A major artist in Germany who has long been recognized in the international art world, Thomas Bayrle exerts an influence that has shaped an entire generation of artists, through his role as a professor at Städelschule Art School in Frankfort; through his work as a graphic designer, notably in the field of publishing; and through his involvement in a number of prestigious international art exhibitions (Documenta 3, 6, and 13, the 50th Venice Biennale...). ...
mehr dazu...
Axel Brandt. nobody loves you
21.03.14-10.05.14
Galerie Peter Tedden, Düsseldorf

Wer sich mit Axel Brandt über seine Kunst unterhält, merkt schnell: Seine Bilder sind keine konstruierten Kopf-Geburten. Sie entstehen aus zufälligen Impulsen, aus überraschenden Vorfällen, erfreulichen Zufällen, verschrobenen Einfällen, kurz: direkt aus dem Leben eines Zeitgenossen mit scharfem Sinn für das Sonderliche. Axel Brandt arbeitet figurativ, gegenständlich, mit starken Motiven, doch seine Werke leben aus der Malerei, einer farbintensiven, expressiven, teilweise sogar informellen Malerei. Die Farben dienen nie nur dem Kolorit sondern sind immer auch Material, mit manchmal geradezu skulpturalem Charakter. ...
mehr dazu...
JAKOB GASTEIGER
16.03.14-26.04.14
Galerie Gölles, Fürstenfeld

Der österreichische Künstler Jakob Gasteiger beschrieb seine Arbeit in einem Interview* von 1999 als eine Thematisierung von Malprozess und Malerei. Kunst sei für ihn Schaffung eines Systems von Handlungsabläufen, in denen Bilder ohne ikonografischen Anspruch entstünden. Seine wiederholte Tätigkeit des Farbauftrags und des Strukturierens des Materials Farbe würde sich jedem Bildinhalt verweigern. ...
mehr dazu...
Wolfgang Hambrecht. Auf freiem Feld
16.03.14-04.05.14
Stadtmuseum Beckum

Was an den Bildern von Wolfgang Hambrecht unmittelbar auffällt, ist ihre luzide Atmosphäre. Der durchscheinende Bildgrund drängt die Präsenz des Motivs zurück, ohne jedoch den geringsten Zweifel an seiner Darstellung aufkommen zu lassen. Auf der Spur der Pinselstriche wird der Betrachter unversehens in räumliche Bildwelten oder haptisch-sinnliche Oberflächenstrukturen hineingezogen, seien sie abstrakt oder figürlich. Im Detail entdeckt man seine delikate Pinselführung, die das gewählte Motiv in virtuosem Illusionismus kongenial nachempfindet, es aber andererseits durch transparent übereinander gelegte Pinselspuren wieder in verschiedene Ebenen und Schichten zerlegt. ...
mehr dazu...
SLAVEN TOLJ. TO MY THREE Z. CITIUS, ALTIUS, FORTIUS
14.03.14-10.05.14
Galerie Michaela Stock, Wien

„Das Thema meiner künstlerischen Arbeit in der Serie CITIUS, ALTIUS, FORTIUS sind soziale und mediale Konstruktionen, von politischen und unternehmerischen Interessen getrieben, durch eine Kombination von doppeldeutigen Geschichten, der Operationalisierung von Macht im kulturpolitischen Bereich und der extremen Reduzierbarkeit auf den Fakt, dass es zur Kapitulation des Verstands kommt. Die Politik der Kapitalbeschaffung gewinnt." Slaven Tolj
mehr dazu...
Teen Paranormal Romance
09.03.14-13.04.14
Renaissance Society, Chicago

Within popular culture, expression given to adolescent drives has only intensified as the genre of Teen Romance has been distilled and repackaged as Teen Paranormal Romance. Twilight, The Hunger Games, True Blood, and the Divergent Trilogy are dystopic, psycho-sexual cyphers for the panoply of Obama-era ideological positions—from revanchist religious, economic, and sexual politics to Libertarian fever-dream apocalypticism. ...
mehr dazu...
Kasimir Malewitsch und die russische Avantgarde
08.03.14-22.06.14
Kunst- und Ausstellungshalle, Bonn

Kasimir Malewitsch gehört zu den prägendsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Der Künstler, Theoretiker und Lehrer ist im Westen vor allem als Begründer des Suprematismus bekannt. Doch sein künstlerisches Gesamtwerk wurzelt im Spannungsfeld zwischen den beiden Polen Abstraktion und Figuration, zwischen einer universalen Idee vom Mensch-Sein und dem erklärten Willen, mit künstlerischen Mitteln eine neue Welt zu gestalten. Die Ausstellung präsentiert mit über 300 Werken aus den Bereichen Malerei, Grafik und Skulptur die zentralen Schaffensphasen Malewitschs von den symbolistischen Anfängen über die frühen abstrakten Bildfindungen bis zu den figürlichen Darstellungen der späteren Jahre. ...
mehr dazu...
Carlos Aquilino. Spinning Color
07.03.14-30.03.14
ARTIFACT New York

Carlos Aquilino’s paintings and sculptures announce themselves with a playful confidence and exuberance. At the heart of this artist's work is his evident impulse to offer the viewer an experience that is grounded in material reality (hence the strongly felt use of silhouette-like outlines that remind us of objects of cultic value) yet keenly aware of the need for an interplay of immateriality, and a reference to a transcendent reality to co-exist within each work. ...
mehr dazu...
The Armory Show 2014
06.03.14-09.03.14
The Armory Show, New York

The Armory Show is a leading international contemporary and modern art fair with exceptional connections with American collectors, Museums Groups and the broader public. Each March selected international and American galleries present key artworks of the 20th and 21st centuries, in the fair’s central Manhattan location at the city’s historic Piers. In the last fifteen years, the fair has become an international institution combining a selection of the world's leading galleries with an exceptional program of arts events and exhibitions throughout New York during the celebrated Armory Arts Week. ...
mehr dazu...
Rudolf Stingel
04.03.14-19.04.14
Gagosian Gallery 21st Street - New York

Rudolf Stingel has sourced vintage black-and-white photographs of his birthplace, Merano, in the Tyrolean Alps, as the starting point for a series of immense landscape paintings measuring up to fifteen feet in width. Every nuance is meticulously recorded, from the steely, snowy peaks that appear in the photographs to the creased and discolored surfaces of the photographs themselves. Although the subject recalls the German Romantic tradition, such detectable influences are simply vehicles for Stingel's broader concerns with memory and decline. ...
mehr dazu...
Ellen Gallagher — AxME
28.02.14-13.07.14
Haus der Kunst, München

In einer Bildsprache, die Elemente aus Mythen, Natur, Kunst und Sozialgeschichte vereint, schafft Ellen Gallagher komplexe Arbeiten in einer Vielzahl verschiedener Medien: Malerei, Zeichnung, Relief, Collage, Druck, Plastik, Film und Animationsfilm. Sie wurde international bekannt, indem sie eine minimalistische Ästhetik, die auf hoch komplexen Wiederholungen beruht, mit der Ikonografie von teilweise karikiert überzeichneten Lippen und Augen schwarzer Vaudevillekünstler aus Minstrel-Shows verband. ...
mehr dazu...
weitere >>