press release only in german

Vernissage: 6. Juni 2008, 19 Uhr

Der an den Kunstakademien Karlsruhe und Düsseldorf ausgebildete Bildhauer Jan Scharrelmann (*1975) wird in einer für die Studiogalerie des Saarlandmuseums konzipierten Werkschau sein aktuelles Schaffen vorstellen. Scharrelmanns plastisches Konzept basiert auf einer ungewöhnlichen Synthese der eingesetzten Werkstoffe. In seinen Objekten finden Styropor und Glasfasergewebe mit dicken Lagen von eingefärbtem, gehärtetem Epoxydharz zusammen. So erscheinen seine Werke – Wandarbeiten ebenso wie freistehende Monumentalskulpturen – oftmals als Zwitterwesen zwischen Bild, Skulptur und architektonischem Objekt. Der spiegelnde Kunstharz-Überzug mit seinen metallisch schimmernden Pigmenten lässt an alchemistische Prozesse denken. Die geheimnisvolle, changierende Farbenpracht der Oberfläche eröffnet eine Fülle widerstreitender Sinnesreize und Assoziationsfelder, die oftmals in den Bereich der Mythologie und der Science-Fiction weisen.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Jan Scharrelmann - Down To Earth